Bjerre Verhaftung

Foto: Horsens Drone Service
Attraktionen
Bauwerke und Städtische Umwelt
Addresse

Bjerrevej 353

8783 Hornsyld

Kontakt
Website

Hjemmeside

Bjerre Arrest wurde 1846 als Gefängnis und ”Tinghus” (ein Gebäude, in dem ein Gerichtsverfahren stattfindet) errichtet.

Von 1923-1932 war das Gebäude an das Zuchthaus Horsens vermietet, und von 1939-1945 gehörte es zum Staatsgefängnis in Horsens und wurde nach der Befreiung als Gefängnis für Landesverräter genutzt.

Die letzten Gefangenen verließen das Gefängnis 1956, und danach nutzte die dänische Armee das Gebäude von 1980-1981.

Søren Bundgård war der letzte Gefangene, der im Gefängnis hingerichtet wurde. Er wurde wegen Mordes an einem 15-jährigen Mädchen angeklagt; er stritt dieses zwar ab, vertraute sich jedoch einem "Mitgefangenen" an, den die Polizei eingeschleust hatte. Er wurde verurteilt und fuhr 1858 in einer Pferdekutsche zum Galgen bei Bjerrelide, um dort gehängt zu werden. Auf dem Weg rief er den Schaulustigen zu: "Keine Sorge, nichts wird passieren, bis ich komme."

Lokale Bürger haben das Gefängnis im Jahr 2015 gekauft und planen, im denkmalgeschützten Gebäude ein Museum und ein B&B einzurichten.

Es werden Führungen angeboten, schauen Sie bitte in den Veranstaltungskalender von VisitJuelsminde oder besuchen Sie die Facebook-Seite von Bjerre Arrest.

Die Führung dauert etwa 1 Stunde und behandelt folgende Themen in Dänish:
- Die Architektur und Geschichte des Gebäudes
- Die Eigentumsverhältnisse
- Das Gericht von Bjerre
- Die Inhaftierten
- Das Gebäude heute
- Die Zukunft des Gebäudes

Sollten Sie weitere Fragen in Bezug auf eine Besichtigung von Bjerre Arrest haben, kontaktieren Sie bitte Jan Simris via Mail: jan@simris.dk oder Handy: 0045 42337637.

Addresse

Bjerrevej 353

8783 Hornsyld

Folgen:

Erleben Sie auch

Aktualisiert von:
Kystlandet: VisitJuelsminde