Die Sage vom Namen des Flusses Gudenå

Foto: Gert Skærlund
Attraktionen
Sonstige Attraktionen
Addresse

Gudenåen

7160 Tørring

Es war einmal ein Halbgott mit Namen Gudar. Er raubte ein Mädchen in Tinnet Krat, dort wo die Quelle des Gudenå entspringt. Das Mädchen hieß Else und sie war weit und breit für ihre Schönheit bekannt. Gudar band sie an einen Karren und entführte sie. Um Verfolger abzuschütteln, lenkte er die Pferde in komplizierten Kurven und Wendungen, als sie wegfuhren.

Elses unglücklicher Vater ging zu dem weisen Mann in Tørring, und bat um Hilfe, um den Entführer des Mädchens zu fangen. Erst schickte der weise Mann das Feuer hinter Gudar her, denn das Feuer ist am schnellsten. Aber der weise Mann konnte das Feuer nicht kontrollieren und verbrannte sich die Finger. Daher musste er das Wasser schicken, und er rief daher alle Bäche und Quellen zusammen. Wild schäumend folgten die Wassermassen Gudars Spur auf allen Kurven und Wendungen und rissen die Erde auf, sodass große Täler entstanden. Das Wasser holte Gudar beim Fjord von Randers ein. Gudar ertrank, aber das Mädchen, die schöne Else, wurde zusammen mit den Pferden gerettet.

Addresse

Gudenåen

7160 Tørring

Erleben Sie auch

Mehr sehen
Aktualisiert von:
Kystlandet: VisitJuelsminde